Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Kokosöl kaufen

Anwendung und Lagerung

Anwendungsmöglichkeiten von Bio Kokosöl

Haltbarkeit von Kokosöl

Bio Kokosöl ist bis 2 Jahre nach Abfüllung haltbar. Wir füllen unser Kokosöl ausschliesslich in Gläser ab (Ausnahme Kokosöl für Tiere). Ausserdem versehen wir jedes Glas mit dem Abfülldatum, dem Verbrauchsdatum und der Lot-Nummer.

Lagerung von Kokosöl

Bitte lagern Sie Ihr Kokosöl in einem sauberen, frostfreien, geruchsneutralem Raum, setzen Sie es nicht direkter Sonneneinstrahlung aus und erhitzen Sie es nie im Mikrowellenherd!

Anwendung von Kokosöl

Unter ca. 25° C verfestigt sich das Kokosöl und bekommt eine butterartige Konsistenz. Möchte Sie das Kokosöl flüssig verwenden, stellen sie es an einen warmen Platz (z.B. Heizung) oder erwärmen es leicht in einem Wasserbad (max.40°C). Im Sommer bleibt es normalerweise flüssig, es ist dann klar wie Wasser. Durch das Wasserbad entstehen keine qualitativen Einbussen des Kokosöls. Es hat einen angenehmen Geruch und schmeckt ganz fein nach Kokos.

Nahrungsergänzung

Sie können zu jeder Mahlzeit ein 1 Esslöffel oder 1 Teelöffel Bio Kokosöl zu sich nehmen.

Sofort verfügbare Energie für Ausdauer-Sportler

Mittelkettig-gesättigte Fettsäuren werden direkt vom Körper aufgenommen und durch die Blutbahn sofort zur Energieversorgung bereitgestellt. Auch für Gelenke und Muskeln sind mittelkettig-gesättigte Fettsäuren sehr wichtig.

Butterersatz

Sie können das Bio Kokosöl als gesunden Butterersatz verwenden, sehr fein… weniger Kalorien …

Kochen, Backen und Braten mit Kokosöl

Bio Kokosöl (Virgin Coconut Oil) ist sehr hitzebeständig, ideal für die gesunde Küche.

Zum verfeinern von Saucen und Gerichten.

Sie kochen gerne hausgemachte Suppen?

Verfeinern Sie sie mit 1 –2 Esslöffel Kokosöl!

Sie verwöhnen gerne Ihre Lieben mit Glacé zum Dessert?

Erwärmen Sie das Kokosöl, übergiessen Sie die Glacè damit, warten bis es erstarrt ist und geniessen Sie!

Gesichtspflege mit Kokosöl

Probieren Sie doch einmal eine Gesichtspflege mit Bio Kokosöl von Naturecare, bevor Sie sich zur Ruhe legen: Gesicht und Dekolleté reinigen und ein wenig Kokosöl einmassieren. Erleben Sie, wie erfrischend und wohltuend es sich anfühlt. Die Haut entspannt und Sie fühlen sich gut.

Sie haben zulange gefeiert? Augenringe am Morgen?

Einen Tropfen Bio Kokosöl am Abend unter die Augen einmassieren.

Haarkur mit Kokosöl

Sie haben trockene und spröde Haare? Sie möchten Ihrem Haar etwas Gutes tun?

Massieren Sie das Bio Kokosöl langsam in feuchtes Haar und Kopfhaut ein, lassen Sie es 1 –2 Stunden, oder über Nacht einwirken, legen Sie ein Handtuch um die Haare und waschen danach oder am nächsten Morgen gründlich aus. Das Haar fühlt sich frisch und geschmeidig an. Sie werden es lieben…

Auch Ihre Kopfhaut beruhigt sich und fühlt sich sehr angenehm an. Fürs “Finish” ein Tropfen Kokosöl zwischen den Fingerspitzen verteilen und in die Haarspitzen einmassieren.

Kokosöl Massage

Geniessen Sie das Gefühl der frischen Kokosnuss, der angenehme Duft verzaubert ihre Sinne, schliessen Sie die Augen und lassen Sie sich verwöhnen – eine Wohltat für Haut und Sinne. Wertvolle Inhaltsstoffe des Kokosöls dringen tief in die Haut ein und erfrischen sie. Ideal auch als Badezusatz oder direkt nach dem Duschen.

Schwangeren- und Baby –Massage

Pflegen Sie Ihre Liebsten mit natürlichem und reinem Bio Kokosöl.

Sonnenbrand und Kokosöl?

Sie haben einen leichten Sonnenbrand? Versuchen Sie es einmal mit Bio Kokosöl… es kühlt und pflegt.

Schuppenflechte

Haben Sie Problem mit Schuppenflechte auf der Kopfhaut? Versuchen Sie es mit Bio Kokosöl und berichten Sie uns von ihren Erfahrungen.

Milchallergie

Wenn sie allergisch auf Milchprodukte reagieren, ist Kokosnuss eine gute Alternative. Sie können das Kokosfleisch (Kokosraspel), die Kokosmilch oder das Kokosöl geniessen, die Verträglichkeit ist sehr hoch und als Ersatz ideal.

Die Kokosdiät – einfacher geht’s kaum noch

Quelle: “Kokosfett” von Peter Königs,VAK Verlag

Zugegeben, der Name ist etwas irreführend: Die Kokosdiät ist nämlich keine Diät. Sie müssen dabei nicht weniger essen und auch keine besonderen Diätpläne befolgen. Sie müssen nicht einmal mehr Sport treiben – auch wenn es natürlich besser wäre, wenn Sie es täten. Sie müssen nur Fette weitgehend durch Kokosfett ersetzen. Und wenn Sie noch einen Schritt weitergehen wollen, können Sie zusätzlich andere Kokosprodukte beim Kochen einsetzen, zum Beispiel frische Kokosnuss, Kokosmilch, Kokosraspel und ähnliches. Kokosöl hat pro Gramm Fett 1 Kalorie weniger als z. B. Sonnenblumen- oder Maiskeimöl! Sie haben noch andere Anwendungsmöglichkeiten gefunden? Berichten Sie uns über Ihre Erfahrungen, wir freuen uns sehr: info@vitality-concept.ch oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

…haben Sie das gewusst?

Virgin Kokosnussöl ist aufgrund seiner Zusammensetzung leicht verdaulich und kann vom Körper schnell und ohne Umwege zur Energiegewinnung genutzt werden. Fette sind Triglyceride. Sie bestehen von Natur aus aus Glycerin, verestert mit Fettsäuren.

Die Fettsäuren können unterschiedlich lang sein. Je länger sie sind, desto aufwändiger ist ihre Verdauung und Verwertung im Körper. Kurze und mittellange Fettsäuren können dagegen sehr zügig vom Körper verwertet werden. Die mittel- und kurzkettigen Fettsäuren können nach der Abspaltung des Glycerin direkt in die Blutbahn gelangen und von dort an die Orte des Energiebedarfs geliefert werden, wo sie sofort als Energielieferant genutzt werden können. Daher sind MCTs (middle chained triglycerides) auch bei Sportlern eine beliebte Speiseölvariante.

Virgin Kokosnussöl enthält von Natur aus 11-21 % Capric- und Caprinsäure, die typischen mittelkettigen Fettsäuren guter Bekömmlichkeit.

Ausserdem kann man die Laurinsäure, die rund 50 % des Kokosöls ausmacht, aufgrund ihrer ernährungspysiologischen Eigenschaften, der direkten Resorbierbarkeit, auch noch als mittelkettige Fettsäure bezeichnen.

Es lässt sich kaum ein bekömmlicheres, natürliches, hoch erhitzbares Fett guter Haltbarkeit vorstellen, als Virgin Kokosnussöl.

Achtung:

Mit unseren Informationen möchten wir keine Diagnose stellen, keine Therapieempfehlung abgeben. Alle Informationen auf unserer Webseite, Etiketten oder Informationsbroschüren dienen nicht als Ersatz für professionelle medizinische Behandlung bei gesundheitlichen Beschwerden.